40 Jahre Wasserwacht Kaufering und hervorragende Jugendarbeit – so lassen sich die zentralen Themen der Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Kaufering zusammenfassen.

Etwa 25 Mitglieder der Ortsgruppe trafen sich im Restaurant „bei DIMI“ an der Sporthalle Kaufering und folgten den Ausführungen der Vorstandschaft. Die Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Johannes Heilmaier begann mit einem Rückblick auf Veranstaltungen und Aktionen der Ortsgruppe. Dazu gehörten im Jahr 2017 die 40-Jahr Feier der Wasserwacht Kaufering, steigende Mitgliederzahlen und das Entgegenkommen des Landkreises bezüglich der Eintrittspreise für das Lechtalbad.

Mehr als 2500 ehrenamtliche Stunden geleistet

Anschließend berichtete der technische Leiter Marco Sonnleitner über die Einsatzzahlen, sowie geleistete Wach- und Ausbildungsstunden. Dies umfasst auch den Wachdienst, den die Ortsgruppe in den Sommermonaten im Naturfreibad stellt und dabei oft Erste Hilfe geleistet hat. Neu waren hierbei die „First Responder“ Einsätze, bei welchen die Wachgruppe über die Leitstelle zu Ersten Hilfe Leistungen in der näheren Umgebung alarmiert wird. Zusätzlich zum regulären Dienst waren die Mitglieder auch bei mehreren Sportveranstaltungen wie zum Beispiel dem CF Weltcup-Finale im Wildwasserrennsport am Lech im Einsatz.

Die vielen Veranstaltungen und Aktivitäten spiegeln sich auch in der Aufstellung der erbrachten Leistungen wieder. Insgesamt ist eine Gesamtstundenanzahl von 2571,5 ehrenamtlichen Stunden zu verzeichnen. Um sich selbst weiterzubilden, nutzten im vergangenen Jahr viele Mitglieder die angebotenen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen.

Zuletzt gab die Technische Leitung noch einen Ausblick auf die im Jahr 2018 geplanten Übungen und Kurse.

Sehr aktive Jugendarbeit und viele Unternehmungen im Jahr 2017

Eine weitere Säule der Ortsgruppe bildet die Jugendarbeit der Wasserwacht Kaufering von der die Jugendleitung unter Lea Holzhäuser, Annika Adler und Giulia Mailänder berichtete.

Neben dem Schwimmtraining und der erste Hilfe Ausbildung werden die 159 Kinder und Jugendlichen auch in vielen weiteren Bereichen ausgebildet. Zu diesen zählen unter anderem das Rot-Kreuz-Wissen, der Naturschutz und die Handhabung der unterschiedlichen Rettungsmittel.

All das ist ein fester Bestandteil der Ausbildung auf dem Weg zum Rettungsschwimmer. Um die Ausbildungsinhalte mit Spiel und Spaß zu verbinden, wurden zusätzliche Veranstaltungen, wie die Teilnahme am Regionalwettbewerb, ein Jugendaktiven-Wochenende, eine Weihnachtsfeier und auch ein Hüttenwochenende auf der Kohlstattalm durchgeführt.

Kassierin Giulia Mailänder berichtete über die stabile finanzielle Situation der Ortsgruppe.

Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder 

Im Rahmen der Versammlung wurden auch langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Folgende Personen wurden für langjährige Mitgliedschaft vom Vorsitzenden Johannes Heilmaier und dem technischer Leiter der Kreiswasserwacht Landsberg Siegfried Dumbsky ausgezeichnet.

 

  • Johannes Heilmaier, Michael Schmitz und Andreas Wenker für 25 aktive Dienstjahre
  • Gisela Korn für 10 aktive Dienstjahre
  • Lea Holzhäuser, Marco Sonnleitner und Vitus Gesser für 5 aktive Dienstjahre

Des Weiteren wurde Isabell Wildner für ihr besonderes Engagement in der Jugendarbeit durch ein kleines Präsent geehrt.

 

Zu den Ehrengästen zählten neben Manfred Nieß, als Vertretung für den 1. Bürgermeister Erich Püttner, auch Norbert Sepp. In ihren Grußworten sprachen sie den Mitgliedern der Kauferinger Wasserwacht ihre Anerkennung für deren großes ehrenamtliches Engagement aus.

 

Schreibe einen Kommentar